x x x
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  MitgliederMitglieder  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Blair Galani

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Kishou
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 194
Anmeldedatum : 14.01.10

BeitragThema: Blair Galani   Fr Aug 15, 2014 3:20 pm







Blair Galani

secret . feelings



Nothing is as bad as we fear

NAMENSBEDEUTUNG & HERKUNFT
Blair Galani ist keines der jungen Mädchen, die mit Spitznamen vertraut ist. Namen sind nur eine Form um seinen Gegenüber ansprechen zu können. Es ist daher nicht von Interesse ob ein Name eine besondere Bedeutung oder Herkunft besitzt, es ist lediglich eine Norm. Fall es doch jemanden von Interesse sein sollte, der nicht ihre Erziehung genossen hat, so wird stets nur eine monotone Antwort von ihr kommen: Der Name Blair ist von schottischer Herkunft und hat die zwei bedeutsamen Worte Ebene oder Feld. Offiziell wird er als Mädchenname anerkannt und kann sowohl für Vornamen als auch für Familiennamen dienen. Bekannte Spitznamen für diesen Namen mögen wohl den einzelnen Buchstaben B oder auch einfach nur Bee sein. Der Familienname Galani findet derzeit noch keine Bedeutung, ist jedoch von griechischer Herkunft.

WICHTIGE FAKTEN IHRER LEBENSJAHRE
Im Jahre 1980 wurde das Mädchen geboren, das genauere Datum liegt bei 12.7.1980. Demnach ist Blair Galani an ihrem 23. Lebensjahr angelangt und gilt damit erwachsen genug für ihre Gattung. Geboren wurde das Mädchen in der Hauptstadt des Vereinigten Königreichs, kurz London.

DATENAKTE ÜBER IHRE RASSE
Blairs Art ist unter dem Namen Psy bekannt. Sie besitzen besondere Anlagen wie Telepathie oder Telekinese und hatten vor der Einführung des Programm Silence eine sehr hohe Rate an Geisteskranken und Psychopathen. Da sich aber Gefühle wie Wut, Hass und Rachegelüste sich nicht von den anderen Empfindungen trennen ließ, wurde das Programm verändert und den Kindern wurden anschließend sämtliche Gefühle abtrainiert. Sie wurden darauf konditioniert.
Die Kategorie in den Blair nach ihrer Konditionierung gefallen ist lautet Ps-Psy und liegt bei einer Skala von 4,5. Was für einen Psy nicht sonderlich hoch ist. Ps bedeutet Psychometrie, damit können sie Informationen durch die Berührung von Objekten erhalten, doch diese Fähigkeit ist bei Blair nur sehr begrenzt. Dafür ist das Mädchen in einem anderen Bereich viel Höher eingestuft, doch da Gefühle für die Psy nicht mehr von Bedeutung sind, werden ihre Begabung als Empathin nicht benötigt. E-Psy, wie sie genannt werden, sind mit der Fähigkeit geboren Emotionen von anderen zu erspüren. Ebenso könne sie Personen die traumatischen Ereignisse erlebt haben, helfen. Hier liegen die Werte von Blair bei 8.7.

BERUFSWEG
Die Eltern von Blair, Madison Galanis und Jérôme Galani, führen zusammen eine Baufirma und führen ihre Tochter so schnell wie möglich in diese Art von Berufsleben ein. Für einige der Projekte musste deren Tochter bereits die Führung übernehmen, um zu sehen, ob sie denn auch wirklich dafür geeignet war. Dass sie damit ihre Tochter noch mehr überforderten als nötig, war ihnen nicht bewusst. Dennoch gibt sie sich mühe und lernt schnell dazu.

FAMILIENSTAMM
Madison Galanis, eine Frau mittleren Alters mit einem festen Standpunkt in ihrem Berufsleben und Jérôme Galani, ein Mann Ende fünfzig und Leiter einer sehr erfolgreichen Baufirma, sind sehr strukturierte Erzieher und waren sich im Punkt Silence sehr einig. In ihren Familienkreisen war Geisteskrankheit fast schon gegenwärtig, zumindest schienen es ihre Eltern so empfunden zu haben, nachdem die Schwester von Blairs Mutter sich schließlich ins eigene Grab gebracht hatte.
Ihre Mutter, Madison, war daher sehr schnell für Silence. In dem Glauben, ihren Kindern etwas Gutes zu tun und sie vor dem bösen und grausamen Dingen in der Welt zu bewahren. Vermutlich war es einfach von Grund auf angst, die sie in diesem Punkt unterstützte, denn eigentlich war Madison Galanis keine schlechte Persönlichkeit. Diese Frau liebt ihre Kinder, auch wenn sie es nur mit kleinen Gesten zu zeigen vermag, doch für ihre eigene Konditionierung war es bereit zu spät.
Jérôme war einer Meinung mit seiner Frau, und da er von einem kühleren Wesen war, fiel es dem Vater der beiden Kinder leichter. Er war immer schon ein rationaler und logischer Denker gewesen, außerdem sehr souverän, was ihn auch als sehr guten Leiter seiner Firma darstellen lässt. Diese gewissen Eigenschaften musste er allerdings auch besitzen, denn sonst wäre er beruflich niemals so weit gekommen. Er selbst ist wie seine Frau nicht in Silence, denn auch für ihn war es für eine Konditionierung bereits zu spät.
Der wohl wichtigste Anker in Blairs Leben war ihre kleine Schwester Corine gewesen. Sie war ihr kleiner Engel gewesen und als große Schwester fühlte sich Blair immer verpflichtet auf das kleine Geschöpf aufzupassen. An ihre gemeinsamen Spiele erinnert sie sich bis heute noch gerne. Aber ihr Tod war ein sehr großer Schock für Blair gewesen. Sie fühlte sich schuldig und es machte auch nicht besser, dass ihre Eltern versuchten, irgendwelche Reaktionen bezüglich Corine zu verbergen. Es war einfach nur schrecklich mit ansehen zu müssen, dass ihre Eltern vorspielten, als seien sie wie richtige Psy. Die gefühlskalte Variation davon, während Blair nicht wusste wohin mit ihren Gefühlen.


nothing as good as we hope

DER CHARAKTER
Blair besitzt sehr viele gute Eigenschaften, die sie jedoch niemals öffentlich preisgeben darf. Deshalb ist sie bis zu einem gewissen Maße auch eine sehr gute Schauspielerin, damit andere Psy’s nicht sehen können, dass Silence bei ihr nicht angeschlagen hat. Deshalb gibt sie sich Mühe, äußerlich wie eine der kältesten Personen der Welt zu wirken nur, um nicht in Verdacht zu geraten. Dabei ist Blair eine sehr mitfühlende Persönlichkeit. Durch ihre Begabung sind Gefühle für sie fast schon notwendig, doch auf der anderen Seite kann sie so gut wie gar nicht damit umgehen. Sie ist mit Gefühlen und wo möglichen Berührungen überfordert und kann sich daher kaum mehr auf ihre äußere Fassade konzentrieren.
Die Konzentration für ihre kühle Fassade reicht bei ihr für gewöhnlich bis zu fünf Stunden, wenn sie eben nicht durch zusätzliche Reize gestört wird. Danach muss sich Blair sofort zurückziehen, um nicht entdeckt zu werden, weil sie zu große Angst davor hat, als defekt zu gelten. Unbrauchbar. Vielleicht sogar noch Schlimmeres. Dass sie ihre Eltern enttäuschen könnte, die es nicht mehr zu kümmern schien, dass ihre kleine Schwester nur durch Silence ihr Leben verloren hatte. All das wirkt auf dieses Mädchen ein und trimmt sie dazu, sich für etwas auszugeben, was ihr eigentlich mehr schadet. In ihren eigenen vier Wänden, wo sie einigermaßen Geschütz vor den Blicken der Psy ist, ist Blair eine völlig andere Persönlichkeit.

"Ich habe meiner Tochter sehr früh eingebläut, dass Silence genau das Richtige für uns Psy ist. All die schrecklichen Taten und Geisteskrankheiten würden verschwinden, wenn wir unsere Gefühle loswerden würden. Es war unsere Entscheidung, Jéômes und meine, und ich bin mir sicher, dass Blair es auch verstanden hatte."
- Madison Galani

Wenn man Blair gegenübersteht, so sieht man nichts weiter als eine steife, junge Frau mit ernstem Gesichtsausdruck und ohne jegliches Gefühl. Ihre Wortwahl ist stets sachlich, ohne versteckten Inhalt darin und auch ihre Bewegungen wirken eher grobmotorisch und gezwungen. Man bekommt automatisch das Gefühl einer Eisskulptur gegenüber zu treten.
Hinter dieser Fassade jedoch, verbirgt sich ein einsames Mädchen, die nicht wirklich umgehen kann mit ihren Gefühlen, die sie zu verbergen versucht. Jedoch ist sie von ihrem Gegenüber stets fasziniert, selbst wenn man es ihr nicht anmerken mag, Die Mimik und Gestik der Leute die ihr bislang begegnet sind, waren bislang immer ein Antrieb für sie weiter zu machen und sich nicht aufzugeben. Sie möchte lernen. Ist wissbegierig. Versucht einfach nur zu verstehen warum Psy anders sein müssen als Menschen oder Gestaltwandler. Grund dafür ist einfach, welches ihr das Verständnis für die zwischenmenschlichen Dinge fehlen. Wie sollte sie es denn auch wissen, wo doch jede Berührung mit Schmerzen verbunden war, dank ihrer Konditionierung. Dadurch wurde sie nur zu einer Außenstehenden, einer Beobachterin.
Jedoch ist dieses Interesse nur ein minimaler Fokus in ihrem Leben, denn da sie – wie schon erwähnt – nicht auffliegen möchte, bezieht sich ihre Konzentration hauptsächlich auf ihre Arbeit. In diesem Bereich kann sie ihre Kreativität und ihren Ideenreichtum vollkommen ausleben ohne, dass irgendjemand darüber Verdacht schöpft. Und so bekommt Blair auch ihren gewohnten Tagesablauf, ohne große Veränderung um sich nicht zusätzlichen Stress auszusetzen. Es fällt ihr dadurch leichter, sich auf ihre äußerliche Erscheinung zu konzentrieren.

Meine Tochter ist sehr standhaft und schlägt sich gut in ihrer beruflichen Laufbahn. Wir haben unsere Entscheidung in keinster Weise bereut, selbst wenn wir es bedauern, dass unsere jüngste Tochter Corine ihr Leben lassen musste. Die Konditionierung hat bei ihr eben nicht so gut funktioniert, wie bei Blair und darüber sind wir auch sehr stolz auf unsere Tochter.
- Jérôme Galani

Wirklich vollkommen fühlt sich Blair allerdings erst, wenn die Dunkelheit hereinbricht und der nachtschwarze Himmel wie eine Decke über die Landschaft hängt. Erst dann geht sie gewisse Wagnisse ein, wie zum Beispiel nach draußen gehen und die Natur erkunden. Gerne vor allem macht sie dies aber ohne Schuhwerk, weil es für sie ein angenehmes Gefühl ist, das kitzelnde Gras unter ihren Sohlen spüren zu können. Da Blair jedoch eine sehr perfektionistische Person ist und immer darauf bedacht, ist keinerlei Grund für irgendwelche Defekte zu bieten, tut sie diese Tätigkeit nur in einem sehr geringen Maß. Wie zum Beispiel ein Mal in zwei Monaten, wenn nicht sogar noch seltener.
Es sind halt eben die wenigen Freuden im Leben die Blair bleiben, wie die versteckten Romane unter ihrem Betten oder ein winziger Schokoriegel den sie sich in einem unbeobachteten Moment ergattert, glücklich machen und sie sich dadurch wirklich normal fühlen kann.

DIE STÄRKEN

  • Gute Schauspielerin um ihre Gefühle vor anderen zu verbergen
  • Hohe Konzentrationsfähigkeit
  • Kreativ in allen Bereichen, hauptsächlich beim Beruf
  • Wissbegierig. Immer darauf bedacht ihr Wissen zu erweitern
  • Beständig
  • Herzlich

DIE SCHWÄCHEN

  • Ahnungslos im Bezug auf das Zwischenmenschliche
  • Ist hauptsächlich nur auf ihren Beruf fokussiert
  • Routineorientiert. Kann mit Veränderungen nicht umgehen
  • Zurückhaltend im Umgang mit anderen Personen
  • Selbstkritisch
  • Blauäugig, wenn es um ihre Eltern geht

DIE VORLIEBEN

  • Die Sicherheit in ihren eigenen, vier Wänden und sich nicht mehr um ihre Schauspielerei zu kümmern.
  • Konzentrationsübungen durch das basteln von Origami.
  • Angewohnheit gerne barfuß zu laufen, was jedoch nur meistens in ihrer Wohnung passiert.
  • Die versteckten Romane unter ihrem Bett lesen
  • Die Geräusche der Natur lauschen, wie Vogel gezwitscher
  • Wichtigster Gegenstand ist das Foto von ihrer Schwester und ihr, dass sie unter ihrem Kopfkissen versteckt

DIE ABNEIGUNGEN

  • Wissenschaftler, Ärzte und deren Untersuchungen die damit Verbunden sind
  • Die kühle Umgangsform der Psy
  • Angst davor, dass ihr Defekt entdeckt wird. Vor allem ihren Eltern gegenüber.
  • Die geschmacklose Kost an Energieriegeln oder Vitamingetränke.
  • Berührungen oder unmittelbare Nähe von anderen Personen, die sie eventuell – wenn auch nur flüchtig – berühren könnten.
  • Gestaltwandler


We keep only the limits that we set ourselves


LIFELINE


    GEBURT – 3. LEBENSJAHR
  • Die Geburt war in London. Wurde bis zum Dritten Lebensjahr bei ihren Eltern aufgezogen.

    3. LEBENSJAHR – 6. LEBENSJAHR
  • Blair kam mit 3 Jahren in einen gemischten Kindergarten. Dort lernte sie Tyson kennen.
  • Geburt ihrer kleinen Schwester Nadja.
  • Bis zu ihrem 5. Geburtstag entwickelte sich eine enge Sandkastenfreundschaft.
  • Sie wurde von der Schule genommen und hat von da an Tyson nicht mehr gesehen.
  • Kam in eine spezielle Schule für Psy und wurde auf Silence konditioniert.

    6. LEBENSJAHR – 12. LEBENSJAHR
  • Konditionierung zeigt in den ersten zwei Jahren gute Wirkung. Kontakt zu Menschen oder Gestaltwandlern wird untersagt.
  • Weist schwache Anzeichen von Ps-Fähigkeiten auf, wird darauf getrimmt, ihre Fähigkeiten zu verbessern.
  • Ihre Schwester überlebt die Konditionierung nicht und stirbt im Alter von 8 Jahren.
  • Blairs Silence beginnt nach dem Tod ihrer Schwester langsam zu brechen.

    12. LEBENSJAHR – 18. LEBENSJAHR
  • Muss lernen sich vor anderen Psy zu verstellen. Hat aber immer noch große Schwierigkeiten damit.
  • Eltern trennen sich zwischen ihrem 12. und 13. Lebensjahr mit Einverständnis von einander. Sorgerecht wird beiden Eltern zugeschrieben.
  • Mit 14ten beginnt Blair mit Konzentrationsübungen, schafft dadurch auch eine kühle Fassade aufrecht zu erhalten.
  • Ihre schulischen Leistungen werden bis zu ihrem Abschluss besser. Kann sich somit auch von der familiären Umgebung lossagen und übersiedelt in ihr eigenes neues Reich.
  • Wird von ihrer Mutter, mit Abklärung des Vaters, in das Bauunternehmen mit einbezogen.
  • Dadurch wieder erster Kontakt zu Menschen und Gestaltwandlern. Schwer überfordert.

    18. LEBENSJAHR – 23. LEBENSJAHR
  • Mit weiteren Übungen lernt Blair mit gewissen Situationen besser umzugehen. Ihre Fassade einer abgeklärten Psy bleibt länger aufrecht.
  • Mit 19 Jahren bekommt sie das erste Mal die Leitung zu einem Bauprojekt, enttäuscht ihre Eltern durch noch fehlendes Wissen und Erfahrung.
  • Leitung wird ihr wieder abgezogen und ein Jahr später wieder aufgebürdet.
  • Drei Jahre später, Blairs 22 Lebensjahr, zog sich ihr Vater aus dem Konzern zurück und überließ das Geschäft Mutter und Tochter.
  • Heute arbeitet Blair Großteils alleine.





pia . 22 Jahre . tyson mccall
fantasy . nalini singh . shailene woodley


by infinity.of.sins @ TCP

▪▫▪▫▪▫▪▫▪▪▫▪▫▪▫▪▫▪▪▫▪▫▪▫▪▫▪



L'infinité magnifique
Vestibulum auctor dapibus neque. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.Morbi in sem quis dui placerat ornare. Pellentesque odio nisi, euismod in, pharetra a, ultricies in, diam. Sed arcu. Cras consequat. Vestibulum auctor dapibus neque. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Morbi in sem quis dui placerat ornare. Pellentesque odio nisi, euismod in, pharetra a, ultricies in, diam. Sed arcu. Cras consequat.


Zuletzt von Kishou am Sa Sep 06, 2014 3:43 am bearbeitet; insgesamt 54-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://koma.forumsfree.de
Kishou
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 194
Anmeldedatum : 14.01.10

BeitragThema: Re: Blair Galani   Do Aug 21, 2014 11:18 pm

Silence

Psynet (viiieeel logischer u_û'')

Rat = Council
Ratmitglied = Councilor

Pfeilgarde = Arrow

▪▫▪▫▪▫▪▫▪▪▫▪▫▪▫▪▫▪▪▫▪▫▪▫▪▫▪



L'infinité magnifique
Vestibulum auctor dapibus neque. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.Morbi in sem quis dui placerat ornare. Pellentesque odio nisi, euismod in, pharetra a, ultricies in, diam. Sed arcu. Cras consequat. Vestibulum auctor dapibus neque. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Morbi in sem quis dui placerat ornare. Pellentesque odio nisi, euismod in, pharetra a, ultricies in, diam. Sed arcu. Cras consequat.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://koma.forumsfree.de
 
Blair Galani
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Bewerbung Blair {"Hexe"}
» Turnier: Belphegor Vs. Blair

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
shadow :: C A P T I V I T Y :: Blair Galani-
Gehe zu: